News-Details

Ein besonderer Verlobungsring - Leonardo Da Vinci Cut

Auf meiner Rundreise durch die Toskana wollte ich auch ganz kurz in die Welt Leonardos eintauchen... Also fuhr ich nach Vinci, der Geburtsstadt Leonardos.



Vinci ist ein kleines historisches Städtchen, sehr stolz auf seinen berühmtesten Sohn, eben Leonardo da Vinci.

Das Museum beherbergt nicht alle Werke, verschafft aber einen Einblick in das vielseitige Schaffen dieses unglaublichen Mannes. Da wären mal die Flugapparaturen, unzählige Skizzen und nicht zu vergessen die Studien zur menschlichen Anatomie.

Während ich aus dem Staunen gar nicht rauskomme, male ich mir aus, wie nett es wäre mit Leonardo auf einen Cappuccino zu gehen und über dieses und jenes zu plaudern ... dabei fällt mein Blick auf  I H N  !!!!

Ein Stein, funkelnd, anziehend, magisch! Schade, dass er hinter Glas ist, ich hätte ihn sehr gerne anprobiert...



2006 hatte sich das Unternehmen Amin Luxury mit Sitz in Florenz, Valencia und New York einem besonderen Projekt gewidmet, nämlich dem Leonardo Da Vinci Cut. Die "Göttliche Proportion", der "Goldene Schnitt", der sich u.a. in der Architektur wiederfindet sollte mittels gleicher mathematischer Formel auf den Schliff eines Diamanten umgesetzt werden. So verfügt der Vinci Cut über 62 Facetten.

Wer ihn gerne mal aus nächster Nähe sehen möchte: http://www.leonardodavincicut.com/

Nach dem vielen Herumlaufen bin ich etwas hungrig und kehre auf einen "kleine" Toskanische Jause ein ...

 

Zurück