News-Details

Valentinstag 2017

"Valentinstag" ... eine moderne Tragikomödie

Auftritt Bräutigam:

Don Juan überrascht seine Braut, Plan hat er schon zurecht gelegt …

Erste Szene: Der Plan

Zu Beginn ganz wichtig, der zeitgerechte obligatorische Anruf: „Schatzi komm‘ doch heute eine Stunde später.“
Die Braut ahnt, da wird’s was geben und tut wie ihr geheißen  ….

Unser Bräutigam, das Organisationstalent schlechthin, möchte seine Zukünftige mit einem einzigartigen und unvergesslichen Abend verwöhnen:

zur Einstimmung steht am Programm des verträumten Schmusebärs: ein heißes Verwöhnbad à la Cleopatra, gefolgt von einer kulinarischen Verzauberung: Lachstatar auf Avocadohügel, Entenbrust gepolstert auf weichem Salatbett. Heiße Früchten runden frech den kulinarischen Abend ab, so der Plan.

Zweite Szene: Die Umsetzung

Das Schatzi kommt also plangemäß eine Stunde später. Leider wollte die Therme nicht mehr und hatte sich zur Ruhe gesetzt. Also fällt das „à la Cleopatra gemilchte Wasser“ aus. Das geschaffene Menü war soweit fertig. Die Küche ächzt und ruft laut nach Renovierung. Das schlimmste aber ist wohl der linke Daumen des mutigen Bräutigams. Zu oft wurde er vom niegel-nagel-neuen Küchenmesser in Mitleidenschaft gezogen, vor allem beim letzten siegesreichen Kampf mit dem tückischen Lachsfilet. So kommt es, dass am Ende viele Comic Pflaster aus dem Notfalls Tascherl seines dreijährigen Neffen den linken Zeigefinger, den linken Daumen, sowie den rechten Handrücken zieren.

Dazu kann man nur eines sagen: Hut ab, was für ein mutiger Mann!
Der Mann ist reif für das Abenteuer Ehe!

Zurück